Demokratieförderung im Stadtteil

Zum Demokratiesalon im SprengelHaus

Wer und was ist das neue Projekt im SprengelHaus: „Demokratieförderung im Stadtteil“?
Was bedeutet Demokratie im Stadtteil eigentlich?

Was sind „brennende Themen“, die die Menschen im Kiez besonders beschäftigen und die sie für veränderbar halten?

Diese Fragen wurden beim ersten Demokratiesalon im SprengelHaus am 30.09.2020 thematisiert und führten zu einem Austausch engagierter Nachbar:innen über ihre Vorstellungen zu demokratischen Werten und Normen, Austausch- und Begegnungsräumen, (außer)schulischer und politischer Bildung und Engagement.

Nachdem das Projektteam von „Demokratieförderung im Stadtteil“ sich selbst, die Entstehung und das Vorhaben des Projekts anhand dieser Website kurz vorstellte, wurden die Diskussionsbeiträge der Teilnehmenden schriftlich festgehalten, sortiert und thematisch in nachfolgender Art zusammengefasst:

Vorstellungen zu „Demokratie im Stadtteil“

Austausch- und Begegnungsräume(außer)schulische und politische Bildungdemokratiesche Werte und NormenEngagement
Möglichkeiten zum Dialog, interkultureller Austausch, Schaffung eines Raumes Aufklärung..
..der demokratischen Wertegemeinsame Aktionen zu brennenden Themen
Austausch- und Diskussionsrunden mit Menschen mit verschiedenen BelangenAufklärung der Möglichkeiten Einzelner zum Thema (politische) BildungSoziales Verhalten anstreben!Engagementmöglichkeiten aufzeigen
Öffentliche Treffen, um sich über Themen des Stadtteils auszutauschen (Bsp. Veränderungen im Kiez)Verknüpfung mit den Schulen im Kiez
– Demokratie außerhalb der Schule
Gemeinschafts- und ZugehörigkeitsgefühlMitspracherecht bei Stadtteil-Themen/Umsetzungen
mehr Kontakte/Austausch zw.
Mandatsträger – Bewohner
Schulen – GesprächeDemokratie im Alltag
– Austausch
– (veränderte) Wahrnehmung
Zusammenwirken, dadurch voneinander lernen
Begegnung + …… + Bildung
mehr Infos zu Demokratie

„brennende Themen“ im Stadtteil

Nutzung des öffentlichen RaumsDemokratie in Schulen
– Miteinander in Klassen
– „Demokratie“ als Schulfach
Demokratie in Alltagssituationen
– als politisches Intrument
– Mieten / Gentrifizierung
(Veränderung der Bewohnerschaft, „Ladenlandschaft“ etc. aufgrund steigender Mieten)
Mitbestimmung für alle
– nicht-vorhandenes Wahlrecht in der Nachbarschaft
öffentliche, inklusive TreffpunkteRasissmus, bspw.
– Arbeitsbereich
– Wohnen
– Bildung
Demokratie in Ausnahmezeiten
(Corona, gesellschaftliche Auswirkungen):
– Online
– Alltag
– Umsetzung von Debatten
Geschichte des Stadtteils
– koloniale Vergangenheit / Spuren angehen bzw. bewusster Umgang
Abgrenzung gegen rechte Strömungen u. Rassismus im Stadtteil
Verkehrssicherheit
– Gefahrenpunkte
öffentlicher Raum dominiert von Autos
Grüne Wende
– Klima, Kiez, nachhaltige Entwicklung (hier + dort)
– Heizkraftwerk Moabit
nicht-vorhandenes Wahlrecht in Nachbarschaft

Das Projektteam hat die Anregungen zum Anlass genommen, für den 09. Dezember 2020, von 18.30 bis 20.00 Uhr, einen zweiten Demokratiesalon zu organisieren: „Spuren, Spekulanten, Bücher – was noch?“. Mit dieser Veranstaltung wollen wir Vorstellungen der Teilnehmenden zu „Demokratie im Stadtteil“ aufgreifen und eine Auswahl „brennender Themen“ des Stadtteils ansprechen und diskutieren.

Wir beschäftigen uns mit den Spuren kolonialer Geschichte im Sprengelkiez und mit der Spekulation über die Mietshauskäufe von Heimstaden im Kiez. Außerdem stellen wir einige Bücher kurz vor, die sich in verschiedener Art mit „Demokratie“ auseinandersetzen. Interessierte sind wieder eingeladen, sich ungezwungen über Demokratie im Stadtteil auszutauschen, ihre eigenen Perspektiven und Anliegen einzubringen und eigene Themen mitzubringen.

Informationen aus der Projektvorstellung zu Beginn des Demokratiesalons im SprengelHaus können Sie auf unserer Startseite oder auch in unserem Selbstverständnis nachlesen.

Weitere Termine:

Demokratiesalon im SprengelHaus:
„Spuren, Spekulanten, Bücher – und was noch?“

09. Dezember 2020
18.30-20.00 Uhr
Veranstaltungsraum 2. OG, QG Hinterhaus,
Sprengelstraße 15, 13353 Berlin

Spurensuche 2.0:
Kolonialer Sprengelkiez
14. Januar 2021
19.00-20.30 Uhr
Veranstaltungsraum 2. OG, QG Hinterhaus,
Sprengelstraße 15, 13353 Berlin

Hier: Bericht zum Download.

Zum Demokratiesalon im SprengelHaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen